BMS Berens Mosiek Siemes Consulting GmbH | Wirkungsanalysen staatlichen Handelns
16389
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-16389,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

WIRKUNGSANALYSEN STAATLICHEN HANDELNS

Wirkungsanalysen sind ein zentraler Baustein des Verwaltungscontrollings. Insbesondere die Politik intendiert mit ihren Handlungen regelmäßig spezifische gesellschaftliche Einzelwirkungen zur Steigerung des Gemeinwohls. In der Mehrzahl der Fälle gelingt die Übersetzung dieser aber oft abstrakten Wirkungsziele in operationale Handlungsanweisungen für Verwaltungen nur unzureichend. Fühlt sich die Verwaltung demgegenüber Wirkungszielen verpflichtet, ergibt sich die Notwendigkeit, auch in Verwaltungen verstärkt abstrakte Wirkungsziele zu konkretisieren, Kausalzusammenhänge zwischen Staatshandeln und Reaktion der Bürger aufzudecken sowie Messkonzepte für die Bewertung der Intensität von Wirkungen zu entwickeln. Hierbei unterstützen wir unsere Kunden.

Dieses eher strategisch orientierte Verständnis von Verwaltungscontrolling hilft über die bisher eingesetzten binnenorientierten Steuerungsmethoden hinaus, Optimierungspotenziale nicht ausschließlich durch Kostenreduktionen zu erschließen. Vielmehr gilt es das Verhältnis zwischen den eingesetzten Ressourcen und dem Grad der Wirkungszielerreichung – im Sinne eines Wertschöpfungsbeitrags für die Gesellschaft – zu optimieren.

BMS-CD Bildsprache Storytelling Bedürfnisse Grafik 3.1-25

In unseren bisherigen Projekten in unterschiedlichen Politikfeldern haben wir regelmäßig nachfolgende Analyseschritte vollzogen:

  • Herausarbeitung von politisch intendierten Wirkungen
  • Sammlung von faktisch ausgelösten Wirkungen
  • Strukturierung der Kausalzusammenhänge zwischen Aktionen von Politik und Verwaltung und Reaktionen in der Gesellschaft
  • Betrachtung von Störeinflüssen und Überlagerungen
  • Definitionen von Kennzahlen und Messmethoden
  • Bewertung von Marginaleffekten
  • Erstellung von Wertschöpfungsbilanzen für Politik und Verwaltung
  • Ableitung von Handlungsmaßnahmen für beeinflussbare Wirkungen
  • Erstellung eines Kommunikationskonzeptes zur Veranschaulichung von Wirkungen

 

Ausgewählte Projektergebnisse können den nachfolgenden Publikationen entnommen werden:

Pieper, T (2008): Wirkungsorientiertes Controlling staatlichen Handelns. Systematische Identifikation und Bewertung der Wirkungen staatlichen Handelns, zugl. Münster, Univ., Diss. 2007, Berens, W. (Hrsg.): Beiträge zum Controlling, Bd. 14.

Wruck, T.: Förderprogramm-Controlling: Entwicklung einer betriebswirtschaftlichen Konzeption. Kategorisierung von staatlichen Förderprogrammen entlang des Fördermanagementprozesses zur Ableitung von Gestaltungspotentialen, zugl. Diss., Berens, W. (Hrsg.): Beiträge zum Controlling, Bd. 18, Frankfurt am Main 2013.

Röhrig, A: Wirkungsorientiertes Controlling im politisch-administrativen System. Unter besonderer Berücksichtigung der Gestaltungsmöglichkeiten von öffentlichen Verwaltungen, zugl. Münster, Univ., Diss., Berens, W. (Hrsg.): Beiträge zum Controlling, Bd. 12.

Mosiek, T.: Pieper, T.: Wertschöpfungsanlyse der Bodenordnung – Die Bilanz klassischer Verfahren der ländlichen Entwicklung in Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz, in: Gebot der Stunde: (Neue) Wertschöpfung im ländlichen Raum – Zweckoptimismus oder reale Chance? Dokumentation der 11. Münchner Tage der Bodenordnung und Landentwicklung am 16. und 17. März 2009 im Rahmen der Materialsammlung des Lehrstuhls für Bodenordnung und Landentwicklung, Heft 39/2009, S. 47-56.

Seyer, G.; Pieper, T.; Kasten, T.; Mosiek, T.: Gesamtwirtschaftliche Wertschöpfungsbeiträge durch Dorfentwicklungsverfahren, in: Flächenmanagement und Bodenordnung (fub), Heft 2/2008, S. 71 – 76.

Mosiek, T.; Pieper, T.; Kasten, T.: Entwicklung und Einführung eines Konzeptes zur Wirkungsanalyse und -prognose für Bodenordnungsverfahren in Rheinland-Pfalz – Abschlussbericht Phase I und II, in: Schriftenreihe des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland Pfalz, Sonderheft 19/2007.

Mosiek, T.; Pieper, T.; Kasten, T.: Entwicklung und Einführung eines Konzeptes zur Wirkungsanalyse und -prognose für Bodenordnungsverfahren in Rheinland-Pfalz, in: Schriftenreihe des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland Pfalz, Sonderheft 17/2006.

Lorig, A./ Kasten, T./ Mosiek, T./ Pieper, T.: Zur Objektivierung von Wertschöpfungen, in: Forum, Heft 4, 32. Jg. 2006, S. 454-469.

Pieper, T.; Kasten, T.; Mosiek, T; Gerhardt, B.: Wirkungsorientiertes Verwaltungsmanagement und -controlling; in: Verwaltung und Management, Heft 5/2006, S. 245–252.

Seyer, G.; Pieper, T.; Kasten, T.; Mosiek, T.: Gesamtwirtschaftliche Wertschöpfungsbeiträge durch Unternehmensflurbereinigungen; in: Flächenmanagement und Bodenordnung (fub), Heft 1/2006, S. 39–48.

Mosiek, T.; Pieper, T.; Kasten, T.: Entwicklung und Einführung eines Konzeptes zur Wirkungsanalyse und -prognose für Bodenordnungsverfahren in Rheinland-Pfalz – Phase I, in: Schriftenreihe des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland Pfalz, Sonderheft 17/2006.

Berens, W.; Mosiek, T.; Röhrig, A.; Gerhardt, B.: Outcome-orientiertes Management in der öffentlichen Verwaltung: Evolutionspfade zu einem wirkungsorientierten Controlling, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis (BFuP), Heft 4/2004, S. 323-341.

Mosiek, Th.; Preuß, A.: Ergebnis- und wirkungsorientierte Steuerung der amtlichen Lebensmitteluntersuchung in: Verwaltung und Management, Heft 3/2004, S. 152-157.

Mosiek, T.; Gerhardt, B.: Outcome-orientiertes Verwaltungsmanagement – Eine Analyse der Wertschöpfungskette am Beispiel der Bezirksregierung Münster, in: Verwaltung & Management, Heft 6/2003, S. 288-294.

Mosiek, T.; Gerhardt, B.; Wirtz, A.; Berens, W.: Wirkungsorientiertes Controlling – Wertschöpfungsanalyse in der öffentlichen Verwaltung am Beispiel der Bezirksregierung Münster, in: Controlling, 15. Jg. (2003), Heft 1 (Januar), S. 27-35.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Gerne beraten wir Sie eingehend zum Thema Wirkungs- und Wertschöpfungsanalysen: